Copy & Paste, Open Access und Co.: Wozu Urheberrecht?

Prof. Dr. Thomas Dreier (KIT Karlsruhe)

14.1.2019, 18:30-20:00, Haus der Universität

Abstract

Im digitalen vernetzten Zeitalter ist Urheberrecht unter Stichworten wie “Copy& Paste”, „Open Access“, „Streaming“ oder „Value Gap“ auch jenseits der Fachgrenzen in der allge-meinen Diskussion. Auf nationaler Ebene hat der deutsche Gesetzgeber gerade ein Urhe-ber-Wissensgesellschafts-Gesetz verabschiedet, auf europäischer Ebene beraten Kommis-sion, Parlament und Rat momentan über eine neue Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt.

Der Vortrag gibt eine Einführung und einen Überblick über Geschichte, Ziel, Inhalt und Funk-tionsweise des Urheberrechts. Anhand eines praktischen Falles werden die hauptsächlichen Merkmale und das für Nicht-Juristen nicht immer einfach zu verstehende Funktionieren des Urheberrechts einschließlich seiner Auswirkungen erläutert. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu Fragen und Diskussion.

Zur Person

Prof. Dr. Thomas DREIER ist Leiter des Zentrums für angewandte Rechtswissenschaft (ZAR) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und zugleich Honorarprofessor an der Universi-tät Freiburg sowie Senior Fellow des Bonner Käte-Hamburger-Kollegs „Recht als Kultur“. 2015/2016 leitete er am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld eine Forschergruppe zum Thema „Ethik des Kopierens“. Er ist Mitautor des Urheberrechtskommen-tars von Dreier/Schulze (2018 in 6. Auflage).

Details:

Datum: 14.1.2019
Uhrzeit: 18:30-20:00

Veranstaltungsort:

Haus der Universität
Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf

Organisation:

Prof. Dr. Simone Dietz (Düsseldorf)
Amrei Bahr, B.A. (Düsseldorf)